Glutamat des Natriums – die Tatsachen

Wir leben-leicht begrusst Sie!

Heute werden wir daruber reden, als glutamat des Natriums schadlich istIch denke, was dieses Thema viele interessieren wird, doch ist viel es die Informationen uber den vorliegenden Nahrungszusatz, ob man auf die Vorsicht zu zeigen braucht

Glutamat des Natriums ist Salz glutaminowoj die Sauren und wird – Е621 bezeichnet. Er wird wie der Verstarker des Geschmacks und des Geruchs vieler Lebensmittel, unter anderem verwendet:

  • Die Gewurze und bulonnyje die Wurfel;

  • Die Ladensuppen und die Soen;

  • Die bearbeiteten Lebensmittel;

  • Das Fastfood.

Bevor die Sicherheit und den Einfluss Е621 auf die Gesundheit des Menschen zu analysieren, ist notig es zu wissen, wie sich den Stoff entwickelt, der soviel der Streite, wie in der medizinischen Gesellschaft, als auch unter den Konsumenten herbeiruft.

Die Eigenschaften glutaminowoj die Sauren

Die glutaminowaja Saure ist samenimoj und der wichtigen Aminosaure der tierischen und Pflanzeneiweisse. Der Organismus bekommt sie zusammen mit der Nahrung, aber kann selbstandig synthetisieren. Die glutaminowaja Saure verfugt uber die sehr wichtigen Eigenschaften:

  • Die Aminosauren sind Substrat fur die Eiweisynthese;

  • Wesentlich nejromediator im zentralen Nervensystem, deshalb ist er fur das normale Funktionieren des Gehirns notwendig;

  • Nimmt am Metabolismus des Stickstoffes teil;

  • Nimmt an der Leistung glutationa, des Stoffes teilnehmend in der Entfernung der freien Radikalen teil;

  • glutaminowaja ist die Saure, die mit dem Essen geliefert wird, eine Hauptquelle der Energie fur die Kafige des Darms.

Е621 Wird in die Lebensmittel wie ulutschschitel des Geschmacks und des Geruchs erganzt, aber in bestimmten, kleinen Dosen, in der groen Menge verschlimmert er den Geschmack des Produktes nur. Pur hat der Zusatz den Geschmack nicht, sie ist fahig, das Aroma und den Geschmack nur anderer Lebensmittel zu verstarken.

Die glutaminowaja Saure in der freien Form wirkt mit den geschmacklichen Rezeptoren zusammen.

Die beste Quelle dieser Aminosaure ist der Kase parmesan, er enthalt sie bis zu 1,2 %, deshalb benutzt solche Popularitat in der italienischen Kuche. Unter dem Gemuse ist mit ihr die Tomate reicher. Auerdem ist reif tomaty leckerer, weil zur Reifezeit des Gemuses oder des Kases die Zahl der freien Aminosauren, einschlielich glutaminowoj die Sauren zunimmt.

Mit Ausnahme dessen, dass sich glutaminowaja die Saure in der Natur in den Eiweilebensmitteln und im Organismus trifft, noch erganzen sie zur Nahrungsproduktion in der Art glutamata des Natriums, um den Geschmack und das Aroma zu verstarken. Es ist bekannt, dass glutaminowaja die Saure mit der Nahrung geliefert wird und wird vom Organismus synthetisiert, zu seiner normalen Arbeit beitragend, aber auch ist es bekannt, dass die potentiell nutzlichen und sicheren Stoffe in den groen Dosen dem Organismus benachteiligen konnen.

Im Laufe von vielen Jahren versuchten die Gelehrten, die Sicherheit des Nahrungszusatzes zu bewerten. Die Reihe der Tests fuhrte verschiedene Ergebnisse vor. Wenn die sorgfaltigere Einschatzung in 1987, FAO / Fuhre das Komitee der Experten fur die Nahrungszusatze gemacht war, hat erklart, dass der allgemeine Konsum glutamata des Natriums infolge ihrer Nutzung auf dem notwendigen Niveau fur die Errungenschaft des erwunschten Geschmacks der Nahrung, die Gefahr fur die Gesundheit nicht vorstellt. Die ahnlichen Schlussfolgerungen waren und in 1991 das wissenschaftliche Komitee fur die Lebensmittel (SCF) gemacht.

Bis vor kurzem wurde es angenommen, dass die Gruppe der Menschen empfindlich zu glutamatu existiert. Gerade wird er bei solchen empfindlichen Menschen wie der Grund der Krankheit unter dem Titel «das Syndrom des chinesischen Restaurants» oft betrachtet. Fur sie sind solche Merkmale wie giperemija die Personen, potliwost, der Kopfschmerz, das Gefuhl der Schwere um den Mund charakteristisch. Es entwickeln sich diese Symptome innerhalb einer Stunde nach der Aufnahme der Nahrung mit dem hohen Inhalt des vorliegenden Nahrungszusatzes. Besonders oft entstehen sie nach dem Essen in den Restaurants der asiatischen Kuche. Von allem wohlbekannt, was glutamat eine unbenehmbare Komponente dieser Kuche ist.

Jedoch hat die genaue Forschung Е621 die Tatsache der Mitwirkung glutamata zu diesen Symptomen widerlegt. Es waren verschiedene Theorien vorgebracht, die ihr Entstehen erklaren. Eine vermutete, aus denen, dass das Entstehen der ungunstigen Symptome mit der Anwesenheit in der asiatischen Kuche der groen Menge der Allergene, solcher wie die Nusse, die Krabben und verschiedene Gewurze verbunden ist.

Das uberschussige Gewicht und glutamat

In 2008 haben die Gelehrten aus der Universitat Nordkarolinas die Forschung zwecks der Einschatzung der Einwirkung Е621 auf das Risiko des uberschussigen Gewichts und der Verfettung durchgefuhrt. Die Teilnehmer waren 752 Menschen, die gesunden chinesischen Manner und die Frauen, die in den Dorfern leben. Es war ein sehr wichtiger Faktor fur die Einschatzung der Gruppe der Menschen, die die Nahrung selbstandigen aus der naturlichen Produktion vorbereiten, so nicht des habenden Kontaktes mit ulutschschitelem des Geschmacks.

Das Experiment bestand darin, dass fur jede Gruppe der Teilnehmer die spezielle Diat entwickelt war. Die Menschen waren auf 3 Gruppen geteilt. Bei der ersten Gruppe war der Zusatz vollstandig ausgeschlossen, zweite konsumierte die kleine Zahl glutamata des Natriums, und die dritte hohe Dosis dieses Stoffes. Die Schlussfolgerungen waren die Folgenden: die naturlichen Personen, die Е621 konsumieren, hatten den hohen Index der Masse des Korpers. Das uberschussige Gewicht und die Verfettung bei ihnen trifft sich in 3 Male ofter.

Diese Forschung war eine Bestatigung einiger Forschungen auf den Tieren, die auf die deutliche Korrelation zwischen dem Konsum glutamata mit dem hoheren Risiko des uberschussigen Gewichts bezeichneten.

Der Einfluss e621 auf den Organismus

E621 Und das Asthma

Es war die Meinung dass die Menschen veroffentlicht, die am Bronchialasthma leiden, nach dem Gebrauch glutamata konnen dem Angriff der Erkrankung unterworfen sein. Die Ergebnisse vieler nachfolgender wissenschaftlicher Forschungen haben solchen Einfluss auf den Organismus nicht bestatigt.

Glutamat und die Migrane

Es waren die Verdachtigungen, dass der Zusatz Е621 die Anfalle der Migrane bei den Menschen, die zum Kopfschmerz geneigt sind induzieren kann. Aber diese Theorie auch war in einigen klinischen Tests nicht bestatigt.

Е621 Und die Verdauung

Einige Experimente fuhren vor, dass glutamat das Verdauen und das Aufsaugen der Nahrstoffe, mittels der Stimulierung der Rezeptoren des Gehirns erleichtert, was die Leistung des Magensaftes vergrossert. Die auch durchgefuhrten Tests haben vorgefuhrt, dass seine Erganzung in die Eichhorner oporoschnenije des Magens beschleunigt. Dieser Veranderungen wurde im Falle der Erganzung Е621 in die Kohlenhydrate und das Wasser nicht beobachtet. Alle Forschungen fuhren vor, dass dieser Stoff fahig ist, und zu beschleunigen die Verdauung zu verbessern, aber diese Tatsache fordert die zusatzlichen klinischen Tests.

Aufgrund dieser Behauptungen versichern die Anhanger der Nutzung glutamata des Natriums uber seinen Nutzen fur die alteren Leute, die sich die Verschlechterung und den Verzug oporoschnenija des Magens oft beklagen. Andererseits, die Gegner dieses Zusatzes behaupten, dass wenn sie die Sekretion des Magensaftes verstarkt, so kann es den negativen Einfluss auf den Zustand der Schleimhaut bei den Patientinnen vom Magengeschwur haben.

Е621 Und den Niedergang der Nervenzellen

Wohlbekannt, dass glutaminowaja die Saure wesentlich nejromediatorom im zentralen Nervensystem ist, deshalb hat die groe Bedeutung fur das gehorige Funktionieren des Gehirns. Jedoch kann ihre uberschussige Zahl zum Niedergang der Nervenzellen bringen ist es war in den Experimenten mit den Tieren bewiesen. Fur diese Forschung verwendeten die sehr groen Dosen Е621, deshalb die Anhanger des Nahrungszusatzes versichern, was unmoglich ist, solche Zahl der Nahrung mit glutamatom anzuwenden, das den Niedergang oder die Beschadigung der Nervenzellen herbeigerufen hatte.

Auerdem existiert die Barriere, die das Gehirn vor dem Treffen in ihn der schadlichen Stoffe aus dem Blut, einschlielich glutaminowoj die Sauren aktiv schutzt. Obwohl viele Gelehrte meinen, dass die Vergroerung der Durchdringlichkeit dieser Barriere wegen des Diabetes die 2 Typen, das Altern, der Hypertonie und unter Einflu der Nutzung einiger Medikamente sein kann. Man kann vermuten, dass diesen Menschen ein Risiko des Niederganges der Neuronen des Gehirns infolge des Konsums der groen Menge Е621 haben.

Glutamat und die Beschadigung der Augen

Die Experimente auf den Ratten haben bestatigt, dass Е621 zur Beschadigung der Netzhaut bringen kann, die zum Verlust der Sehkraft bringt. Aber in diesem Fall wurde die groe Menge glutamata auch verwendet, die es theoretisch unmoglich ist, zusammen mit der Nahrung zu konsumieren. Einige Gelehrte meinen, dass dieser Stoff fahig ist, im Organismus angesammelt zu werden. Daraufhin konnen die negativen Folgen durch eine lange Zeit entstehen, aber sie sind unmittelbar mit Е621 nicht verbunden, da sofort nach der Aufnahme des Produktes mit glutamatom nicht entstehen.

Wem zu glauben

Glutamat des Natriums, unbedingt, einen der am meisten studierten Nahrungszusatze, kann es ihre Sicherheit naturlich bezeugen. Nichtsdestoweniger, es gibt eine Menge der wissenschaftlichen Forschungen, die bezeichnen, dass es fur unsere Gesundheit, zum Beispiel, schadlich ist kann das uberschussige Gewicht und die Verfettung herbeirufen.

Es ist notig auch zu bemerken, dass die groen Nahrungsgesellschaften Е621 in der Produktion aktiv verwenden und die Absage von glutamata wird sich von ihm von den groen Finanzkosten umwenden. Jeder Mensch soll die Moglichkeit haben, und selbstandig zu wahlen, die begrundeten Losungen zu fassen.

Sie sehen Video, Sie erkennen daruber, als gljutamat des Natriums schadlich ist. Inwiefern solches Essen gefahrlich ist

Ich will und empfehlen Ihnen erinnern,auf die Erneuerungen des Blogs zu abonnieren.