Die Impotenz

Was ist das

Als die Impotenz nennen die Abwesenheit erekzii des Gliedes beiden Mannern, bringend zurUnmoglichkeit der Durchfuhrung des Geschlechtsakts. Oft wird es, der unbedingt pathologische Zustand, von der Abwesenheit des Wunsches (der Libido) und der Empfindung des Orgasmus, beschleunigt semjaiswerschenijem begleitet, dass gewi die Qualitat (und die Zahl) des Sexuallebens wesentlich verringert undleistet den negativen Einfluss aufden psychoemotionalen Status des Mannes, die zwischenmenschlichen undfamiliaren Beziehungen.

Lange Zeit die Diagnose die Impotenz stellten allen ausnahmslos Mannern, diesich beim Arzt die Senkung der Dauer und der Kraft erekzii beklagten. Jedoch ist bei der groen Zahl dieser Patienten erekzija aufgespart, es ist ihre Krafte einfach fehlt auf die Durchfuhrung des normalen Geschlechtsakts.

Auerdem hat es sich herausgestellt, dass der Manner mitder herabgesetzten Qualitat erekzii viel mehr, als mitihrervollen Abwesenheit. So dass es imLauf der Terminus erektilnaja die Dysfunktion, d.h. den Versto erekzii, und die Impotenz — die einfach ausserste Stufe dieser Verstoe jetzt ofter ist.

Unterscheiden auch die nochmalige Impotenz, wenn normal erekzija Immerhin war fruher, undprimar— fur jene Falle, wenn es normal erekzii uberhaupt niemalswar. Es Wird angenommen, dass die sexuelle Funktion im Laufe der Zeit abnimmt.In Wirklichkeit es nichtso. Beim Fehlen der Erkrankungen, die erektilnuju die Dysfunktion herbeirufen, jeder Mann kann das qualitative Sexualleben sowohlin50, als auchin60Jahre haben.

Warum findet es statt

Fruher wurde es angenommen, dass die Hauptgrunde der Impotenz die Probleme der psychologischen Eigenschaft oder der Versto des Austausches der sexuellen Hormone sind. Jedoch ist es jetzt klar, dass obwohl der psychologische Faktor undzur Entwicklung des Leidens beitragt, aberHauptgrund sind die organischen Veranderungenim Mechanismus erekzii.Nach den letzten Angaben, unter den Hauptgrunden der Impotenz underektilnoj wahlen die Dysfunktionen:

  • Die Psychischen: die Depression, die Stresse.
  • Die Nervosen: die Verletzungen, die Beschadigung der Bandscheiben, die multiple Sklerose, den Missbrauch vom Alkohol, der Operation aufden Organen des Beckensu.a.
  • Arterien-: die Hypertonie, das Rauchen, den Diabetes.
  • Wenosnyje:die Verstoe im Mechanismus der Beschrankung des Abflusses des Blutes ausdem Glied.
  • Die Medikamentosen: die Aufnahme der den Druck verringernden Praparate, der Antidepressante, ljuteinisirujuschtschego des Hormons, einiger anderer Medikamente.

Was geschieht

Es ist viel Grunde, aberdie Hauptschuldigen der Senkung der Potenz bleiben die fortschreitende Atherosklerose, die Zuckerkrankheit, die hypertonische Krankheit, die Tabak- undalkoholische Abhangigkeit. Bei diesen Erkrankungen geschehen die Veranderungen inden Behalter des Organismus, inderen Ergebnis der Wand der Adern undder Adern die Flexibilitat und die Elastizitat verlieren, werden bruchig undbruchig, was einerder haufigsten Grunde des Entstehens der Impotenz ist.

Im normalen Zustand, unter dem Einflu von den Impulsen des zentralen Nervensystemes, geschieht die Schwachung der Wande der Behalter des Gliedes, infolge wessen das Blut den Penis schnell ausfullt. Die imUmfang zunehmenden Adern pressen die kleinen Behalter zusammen, nachdenen imnicht angeregten Zustand das Blut indie Adern gesturzt wird; der Abfluss des Blutes sinkt heftig, dass aucherekziju gewahrleistet.

Jedoch das Fortschreiten der Atherosklerose und, wie die Untersuchung, die Ablagerung bljaschek des Cholesterins aufden Wanden der Behalter, die Anwendung der Praparate, die den Arteriendruck verringern, die diabetischen Niederlagen der Behalter, den Missbrauch von den Spirituosen, die Strebelastungen— das alles, zusammen undgetrennt, die Fahigkeit zu normal erekzii verringert.

Die Diagnostik unddie Behandlung

Den Aufruf ist mehr man als Aufmerksamkeit, eigener Gesundheit— nichtdie leeren Worter zuzuteilen. Nachder Statistik, nur jeder zehnte Mann, aufdie sexuellen Verwirrungen zusammengestoen, behandelt andie Fachkraft. Inzwischenkann man mehr als in der Halfte der Falle erekziju wieder herstellen. Man muss sich nur richtigden Grunden des entstehenden Problems zurechtfinden. Undhierbraucht man, ja ohne Konsultation der Fachkraft, nicht umzugehen — androloga zu besuchen, der sich mit Ihrem Problem beschaftigen wird.

Vor allem, der Arzt wird aufklaren,ob hinter den Verstoen inder sexuellen Sphare die entzundlichen Erkrankungen der Prostata fliehen, der Harnblaseu.a.m. Fur die Antwort aufdiese Frage Sie konnen auf die Konsultation urologa, mitder nachfolgenden Ultraschallforschung, der Aufgabe der Analyse des Blutes,sowie der Entnahme des bakteriologischen Pinselstriches auch richten.

Wenn die entzundlichen Erkrankungennicht enthullt sein werden, kann der Arzt Sie aufdie Aufnahme zumArzt-endokrinologu richten, da die Verstoe der Potenz mitden hormonalen Verstoen oft verbunden sind. Die speziellen Analysen werden den Inhalt imBlut dieses oder jenes Hormons feststellen.

Die Gemaverwirrungen, die zurImpotenz bringen, zeigen sichmit Hilfe der modernen Methoden der Forschung — ultraschall- dopplerografii, die modernen Methodiken lassenzu, quantitativ und die Qualitatskennziffern der Blutversorgung des Gliedes zu bestimmen.

Betreffs der Auswahl der Methoden der Behandlung, sohangt diese Frage davon, welcher Grund des Leidens vollstandig ab. Die Methoden ist viel es— vonder Pharmakotherapiebis zur chirurgischen Einmischung.

Auf den Wechsel afrodisiakam von allem ist das bekannte undbreit angepreiste Viagra gekommen. Aberes bei weitemdas Allheilmittel, wie es ublich ist, zu halten.Das Viagra hat auchnebensachliche Handlungen, unter denen gutmutigest— die plotzliche Veranderung des Farbensinnes, bei der aller blau ringsumher wird.Und die Liste der schwereren Folgen des Viagrasschliet sowohlden Kopfschmerz ein, als auchdie Rotung der Person undin einigen Fallen die Verscharfung der herzlichen Erkrankungen, und, esuberdie zahlreichen Falschungen dieses Mittels nicht sagend. Weil das Viagra oder jede Tabletten ohne Konsultationbeim Arzt zu ubernehmen— ist es verboten.

Es istnicht ausgeschlossen, dass im Endeffekt Ausgang intrakawernosnyje die Injektionen, die Auslese der Stimulatoren oder die ortopadische Versorgung des Gliedes werden.

Wie auchbei jeden sexuellen Verwirrungenuberflussig wird die Konsultation seksopatologa oder des Psychotherapeuten nicht. Nachjetzigen Zeiten der Fachkraft furdie Behandlung der Impotenzmuss es lange nicht, suchen, da schon ausreichend die Zahl der spezialisierten Kliniken existiert.